Kollektive Scham und Geschichte

2018-10-01T14:01:42+02:00Scham|

Niemand hat die verborgene Schamwunde der Deutschen so klar gesehen und beschrieben wie Stephan Marks. Seine beiden Bücher Scham, die tabuisierte Emotion und Warum folgten sie Hitler? haben mir unumkehrbar die Augen geöffnet. Noch immer tue ich mich schwer damit, das so umfassende Thema Scham in eine handliche, verdauliche Form zu packen. Denn schwer verdaulich ist das Ganze, noch immer. Auch für mich. Das hat etwas mit Angst vor Überflutung zu tun. Also mache ich kleine Schritte und wende ich mich einem Thema zu, das mir gerade täglich im Alltag begegnet. Die Scham für das, was gerade in Deutschland passiert. Die Scham für das, was im Rahmen unserer Demokratie wieder passiert, was viele von uns für nicht wiederholbar und schlicht undenkbar hielten. Doch Lektionen kehren wieder, bis wir sie begriffen und gemeistert haben. Und das scheint individuell wie kollektiv zu gelten. Diese haben wir bisher nicht gemeistert. Ja, mehr noch. Vielleicht [...]