Angst vor Fehlern

Angst vor Fehlern ist eine typische und weit verbreitete Schamreaktion – wenn auch oft unbewusst. Die Ursache liegt in unserer kulturellen Leistungsorientierung. Damit verbunden ist nämlich eine regelrechte "Null-Fehler-Toleranz". Fehlerfreiheit ist ein hoher Wert – vor allem in Deutschland. Das hat aber einen Schatten. Denn es bedeutet: Fehler dürfen nicht sein. Doch sehen wir uns diese Überzeugung einmal näher an. Warum ist sie so schädlich, und warum hält sie uns von wichtigen Erfahrungen ab? Zu welchem Vermeidungsverhalten führt uns die Scham für Fehler, und was gewinnen wir, wenn wir uns Fehler wieder zugestehen? Versagensangst Versagensangst ist genau genommen nichts anderes als die Angst vor Fehlern. Können wir etwas nicht – und wagen wir das auch noch zuzugeben! – droht Beschämung. Wie viele von uns kennen die Angst, nicht zu "genügen"? Es ist alles andere als ein Zufall, dass Genügen gleich doppelt in der deutschen Notengebung auftaucht. Die Note "Genügend" enthält [...]