Kultur

November 2016

Eigenschaften und Aufgaben der Scham

2018-03-07T19:44:43+00:00 Kategorien: Scham|Schlagworte: , |

Eigenschaften und Aufgaben der Scham Scham ist wohl unser schmerzlichstes und zugleich „unsichtbarstes“ Gefühl. Sie entsteht, wenn unsere Intimsphäre verletzt wird, persönliche Dinge ungewollt sichtbar werden, wir negativ beurteilt werden oder wenn wir glauben, den Erwartungen anderer nicht zu entsprechen. Der altdeutsche Wortstamm scama  bedeutet „sich zudecken“. Wenn wir uns schämen, wollen wir uns verbergen, in Luft auflösen oder im Boden versinken. Wir ziehen uns zurück und versuchen, uns zu schützen. Scham ist ein soziales Gefühl, mit dessen Hilfe wir Regeln und Normen unserer Umgebung erlernen. Da Scham uns zeigt, ob wir bei einem bestimmten Verhalten mit Unterstützung oder Ablehnung rechnen können, beeinflusst sie maßgeblich unser Verhalten. Zudem fungiert Scham als Alarmsignal, wenn unser persönlicher oder intimer Raum verletzt wird. Sie geht oft mit Angst oder Vorfreude einher. Wir erwarten oder vermuten, wie andere wahrscheinlich reagieren. Welche Erfahrungen wir gemacht haben, beeinflusst unsere Erwartungen. Schamgefühle können unterschiedlich intensiv und lang andauernd [...]